Heute war es nun soweit: seit Wochen hat das Musiklehrerteam 18 junge SchülerInnen unserer Musikschule auf das Muttertagskonzert mit der Trachtenkapelle Weiten vorbereitet: Blockflöten, Querflöten, Saxophone, Klarinetten, Tenorhörner und Schlagzeug. Mit diesen Instrumenten sorgten wir bei 2 Stücken für Verstärkung und freuten uns über das harmonische Zusammenspiel von "Alt" und "Jung", vor allem auch deshalb, da viele der mitwirkenden Schüler erst ein Jahr ihr Instrument erlernen.

Kapellmeisterstellvertreter Johann Hackl probte die Stücke kindgerecht in der "richtigen Musikprobe" - wie ein Schüler begeistert erzählte.

 

Die Jungmusiker ernteten für ihren gelungenen Auftritt tobenden Applaus in dem bis auf den letzten Platz besetzten Turnsaal der VS Weiten.

Obmann des Musikvereines Bgm. Johann Habegger würdigte die Leistungen der Musikschullehrer zur Erhaltung des regionalen Kulturgutes und zur Nachwuchsförderung und bedankte sich bei Musikschulleiter Mag. Johannes Wagesreiter für die gute Zusammenarbeit zwischen Musikschule und der ersten Weitentaler Trachtenkapelle.

Die Leidenschaften, heftig oder nicht, müssen niemals bis zum Ekel ausgedrückt sein, und die Musik auch in der schaudervollsten Lage niemals das Ohr beleidigen, sondern doch dabei vergnügen, folglich allzeit Musik bleiben.
(Wolfgang Amadeus Mozart)

Musikschulbüro: 

MO und DI jeweils von

08:00 – 12:00 Uhr

Telefon: 02712 - 8210