Kirchenorgel, Klavier, Korrepetition

geboren 1990, wohnhaft in Emmersdorf

Schulische Ausbildung:
1996 – 2000 VS Emmersdorf
2000 – 2004 STG Melk
2004 – 2008 STG Melk Oberstufenrealgymnasium mit Instrumentalunterricht

Musikalische Ausbildung:
Studium Konzertfach Orgel bei Pier Damiano Peretti an der Universität für Musik und

darstellende Kunst Wien (Schwerpunkt: Alte Musik, Nebenfach Klavier bei Maria Baydanow),

mit einstimmiger Auszeichnung abgeschlossen
seit 2012 Studium IGP Klavier bei Michael Lipp ebenda (Schwerpunkt: Korrepetition)
2014/15 weitere Studien im Hauptfach Orgel bei Wolfgang Zerer und Pieter van Dijk an der
Hochschule für Musik und Theater Hamburg im Zuge eines Erasmusaufenthaltes
Nebenfach Cembalo und Clavichord bei Menno van Delft
Meisterkurse bei Luigi Ferdinando Tagliavini, Ludger Lohmann und Bernhard Haas
2006 1. Preis beim niederösterreichischen Landeswettbewerb Prima la Musica für Orgel
2008 – 2009 Militärmusik Niederösterreich
Goldenes Jungmusikerleistungsabzeichen am Tenorhorn und an der Posaune
Musikalische Tätigkeiten:
Zahlreiche Auftritte
als Solist:
Seit 2006: Nächtliche Orgelkonzerte Stift Melk
Mehrfache Mitwirkung in der Konzertreihe Voix celeste
Messgestaltungen als Organist und Band Leader in der Pfarre Emmersdorf
sowie viele Einzelkonzerte und selbst Organisiertes
als Korrepetitor:
Seit 2010: Musikschulverband Jauerling
Prima la Musica
Jugendmusikwoche in Sooß
Jugendmusikwoche in Krems
2015 Opernproduktion in Bremen („Die kleine Meerjungfrau“ von Anna Mikeleikova, UA)
Continuoist bei diversen Bach Kantaten, Weihnachsoratorium u.v.m. (Essen, St. Pölten, Melk...)
Seit 2005: Pianist in der Southern Woodquater Big Band
Chor im Hemd
Wiener Kammerchor
als musikalischer Leiter:
Seit 2009 Jugendchor Emmersdorf
Seit 2010 Kabarettgruppe Firlefanz (Kompositionen, Arrangements, Improvisationen, Gesang...)
2014 Sacred Concert von Duke Ellington für Gemischten Chor und Big Band
2015 A Ceremony of Christmas Carols Benjamin Britten

Kompositionen und Arrangements:
in den Bereichen Kirchen- und Blasmusik

Die Leidenschaften, heftig oder nicht, müssen niemals bis zum Ekel ausgedrückt sein, und die Musik auch in der schaudervollsten Lage niemals das Ohr beleidigen, sondern doch dabei vergnügen, folglich allzeit Musik bleiben.
(Wolfgang Amadeus Mozart)

Musikschulbüro: 

MO und DI jeweils von

08:00 – 12:00 Uhr

Telefon: 02712 - 8210